Turn- und Sportverein Bernhausen 1899 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Bezirksliga, 10.ST (2017/2018)

Türkspor Stuttgart   TSV Bernhausen
Türkspor Stuttgart 3 : 2 TSV Bernhausen
(2 : 1)
1.Mannschaft   ::   Bezirksliga   ::   10.ST   ::   05.11.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Ahmet Fidan, Nicola Portoghese

Assists

Raffaele Nuzzo, Aristidis Perhanidis

Gelbe Karten

Sascha Beck, Ardian Aliu, Yasin Arslan

Zuschauer

60

Torfolge

1:0 (3.min) - Türkspor Stuttgart per Weitschuss
2:0 (8.min) - Türkspor Stuttgart per Weitschuss
2:1 (38.min) - Nicola Portoghese (Raffaele Nuzzo)
2:2 (69.min) - Ahmet Fidan per Weitschuss (Aristidis Perhanidis)
3:2 (80.min) - Türkspor Stuttgart

Guter Auftritt wird nicht mit Punktgewinn belohnt

Der TSV Bernhausen wollte beim Favoriten sicher aus einer gut organisierten Defensive ins Spiel finden und den Gegner früh im Spielaufbau stören. Doch alle Pläne waren schnell über den Haufen geworfen. Bereits in der 3. Spielminute ein individueller Fehler indem man den Ball nicht einfach aus dem Strafraum beförderte,  sondern die Situation spielerisch lösen wollte und den Ball verlor. Onur Gökce bedankte sich mit einem platzierten Schuss in die linke Torecke zum 1:0 für Türkspor. Der Heimmannschaft gab dieser Treffer die notwendige Sicherheit und drängte auf den nächsten Treffer. Der sollte bereits kurz darauf folgen. Die Akteure aus Bernhausen ließen Orhan Öztürk mit dem Ball am Fuß ohne einzugreifen laufen und dieser nutzte den Freiraum durch einen platzierten Schuss aus zwanzig Metern zum 2:0 (8.). In der Folge dann viele gelungene Aktionen von Türkspor bei denen weitere Treffer in der Luft lagen. Doch dann schien der TSV Bernhausen endlich in die Begegnung zu finden und übernahm zusehends das Spielgeschehen. Auch die entscheidenden Zweikämpfe wurden nun gewonnen. Die Bemühungen wurden durch den 2:1 Anschlusstreffer (38.) belohnt. Der gegnerische Torhüter konnte einen Freistoß von Raffa Nuzzo noch festhalten und Niko Portoghese schob ein.  Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel dann weiter viele gute Szenen des Bernhäuser Teams. Sowohl spielerisch als auch kämpferisch ein sehenswerter Auftritt in der Startphase. Türkspor kam erheblich unter Druck,  verlor viele Zweikämpfe im Mittelfeld und konnte das gute Kombinationsspiel nicht mehr durchsetzen.  Der TSV Bernhausen war dran und zurück im Spiel. In der 69. Minute dann das 2:2 durch Ahmet Fidan. Mit einer technisch gelungenen Einlage und trockenem Abschluss ließ er dem Torhüter keine Abwehrmöglichkeit. Nach dem Ausgleichstreffer nahm die Hektik auf dem Spielfeld zu und beide Teams wollten den Siegtreffer erzielen. Hier hatte dann Türkspor das bessere Ende für sich. Ugur Yilmaz erzielte in der 81. Spielminute durch eine sehenswerte Einzelaktion das 3:2 für Türkspor.  Bernhausen versuchte noch einmal zurückzukommen und hatte in der Nachspielzeit auch die Chance dazu. Doch es sollte zum Schluss doch nicht mehr reichen.

Fazit: der TSV Bernhausen hat dem Favoriten alles abgefordert und die Anfangsphase des Spiels verschlafen. Doch über 90 Minuten hat man gezeigt, dass hier ein Team auf dem Platz steht, dass auch solche Phasen überstehen kann und zusammenhält. Viele Mannschaften sind in solchen Situationen schon eingebrochen und haben sich aufgegeben. Auch wenn man zum Schluss ohne Punkte dasteht: die Leistung der Mannschaft und die Einstellung hat gestimmt. Ein Punktgewinn war im Rahmen der Möglichkeiten. Zum Schluss hat dazu auch das Glück gefehlt. Gegen eine Spitzenmannschaft der Liga hat man sich sehr teuer verkauft und sich als härter Prüfstein gezeigt.

 


Fotos vom Spiel


Zurück




















Bernhauser Bank